Ausgabe 3/04 (Magazin-Nr. 23) - 3. Jahrgang
| News                | Aktuelle Ausgabe     | Archiv       | Tools        | Downloads         | Linkverzeichnis         | Impressum        
interne Links

Partner

NRWPowerlifting

INZER Advance Designs

Newsletter

E-Mail-Adresse eintragen und immer bescheid wissen, wann die neue Ausgabe erscheint !

Eric Hähnel - Das Kraftwerk aus Hessen


von Andreas Hadel und Thomas Klose
Photo: Eric Hähnel

    Eric Hähnel gehört mit seinen Kraftleistungen zur deutschen Leistungsspitze im Kraftsport und hat vor allem in der hessischen KDK-Landesliga spektakuläre Kraftakte gezeigt. PowerTraining interviewte den Athleten, der das Zeug dazu hätte, in nicht allzu ferner Zukunft auch international etwas Staub aufzuwirbeln.

    Eric, bitte gebe uns einige persönliche Informationen von Dir.
    Ich bin 37 Jahre alt, 168 cm groß und z.Zt. 126 Kg schwer. Von Beruf bin ich Masseur und med. Bademeister und seit 5 Jahren verheiratet. Meine Hobbys sind Kraftsport, mein Hund und Musik hören.

    Wie bist Du zum Kraftsport gekommen?
    Zum Kraftsport kam ich über den Kampfsport. Damals machte ich Kickboxen und in unserem Ort machte ein Fitness-Studio auf und ich trainierte etwas. Da fragte mich der Gewichthebertrainer, ob ich Lust hätte etwas Gewichtheben zu machen und so war der Kraftsport für mich geboren. Nach 2 Jahren war ich dann schon Deutscher Vizemeister, dann kamen mehrere hessische Titel, 2 mal deutscher Pokalsieger und Budesligateilnahmen beim KSV Langen und ASV Ladenburg. Nach mehreren Verletzungen entschied ich mich erst für das Bankdrücken und dann für den Kraftdreikampf.

    Wer hat Dir zu Beginn im KDK geholfen?
    Im KDK hat mir eigentlich keiner geholfen. Meine Beine und mein Rücken waren ja stark vom Gewichtheben. Nur das Bankdrücken mußte noch ausgefeilt werden und da half mir sehr der Dieter Strenz vom KSV Langen. Bei ihm habe ich den Grundstein gelegt. Ihm habe ich viel zu verdanken.

    Schildere uns bitte Deine Leistungsentwicklung über die vergangenen Jahre.
    Meinen ersten KDK machte ich 1997 mit 111 Kg und machte 825 Kg. Noch im gleichen Jahr steigerte ich mich auf der LM auf 835 Kg. Anfang 98 verletzte ich mich an der Schulter, so daß ich keinen KDK machen konnte. Mitte 99 schaffte ich bei der LM 875 Kg und wog 128 Kg. Im März 2000 kam ich auf 882,5 Kg mit 132 Kg Körpergewicht.

    Eric Hähnel
    Eric Hähnel

    Im Februar 2001 überbot ich endlich die 900 Kg-Marke mit 905 Kg bei der Landesliga. 2002 war kein gutes Jahr, hier standen lediglich 845 kg bei der Landesliga zu buche. Aber dann kam 2003!!! Ich bewältigte 885,5 Kg darunter Hessischer Bankdrückrekord mit 235,5 kg. Auch im Bankdrücken lief es sehr gut in diesem Jahr. Ich drückte das erste mal 240 Kg auf der Bank, auf der Landesmeisterschaft.

    Und Anfang 2004 kamen jetzt die beiden Landesligakämpfe. Bei dem ersten kam ich auf 900 Kg und bei dem 2. auf 960,5 Kg darunter hessischer Kniebeugerekord mit 390,5 und hessischer Bankdrückrekord mit 247,5. Auf den Kniebeugerekord bin ich sehr stolz, weil er den vorher ein ganz starker, nämlich der Rudi Küster, gehalten hat. Und zwar 14 Jahre lang!

    Auf welche Grundlagen basiert dein Training?
    Ich trainiere 2-3 mal pro Woche nach einem ganz einfachem System. Ich staffel mein Training nach Wiederholungszahlen und mache immer nur einen Trainingssatz. Das gilt für alle 3 Grundübungen, wobei ich aber jede nur einmal pro Woche ausführe.

    Beispiel: Ich nehme mir vor, heute 8 Wdh zu machen, dann wähle ich ein Gewicht, wo ich denke, es könnten 9 gehen. Mache aber nur 8 und nur einen Trainigssatz. Nebenübungen trainiere ich keine außer beim Bankdrücken, hier mache ich zusätzlich eine Brustübung. Meistens Butterfly Maschine. Ich trainiere auch nie mit Ausrüstung sondern ziehe die Ausrüstung erst beim Wettkampf an. Es sei denn, die Ausrüstung ist neu. Dann trage ich sie ein- bis zweimal vor dem Wettkampf.

    Hast Du Trainingspartner?
    Mein Trainigspartner ist mein Vereinskollege Roberto Adami. Er ist Sportwissenschaftler, gibt mir sehr viele nützliche Tipps, vor allem zum Thema wettkampfnahes Trainieren. Er selbst hebt in der 110 Kg Klasse.

    Du hast dich in letzter Zeit enorm in der Beuge verbessert. Was sind die Ursachen dafür?
    Ich habe in der letzten Zeit sehr konsequent und hart für meine Verhältnisse trainiert. Ich habe mich insgesamt sehr gut gefühlt und hatte auch keine gesundheitlichen Probleme. An diesem Tag wären 410 Kg in der Beuge drin gewesen. Ich war auch über die ganzen Wochen der Vorbereitung gut auf diesen Kniebeugerekord eingestellt gewesen und gut motiviert worden von meinem Trainigspartner und von meiner Frau.

    Wie hältst Du es mit der Ernährung?
    Ich esse alles und achte überhaupt nicht auf die Ernährung.

    Welche Dinge gefallen Dir momentan nicht an der gegenwärtigen Situation im Kraftdreikampf?
    Vor allem , daß es mit der Ausrüstung ins Uferlose zu gehen scheint. Da würde ich vieles abschaffen. Was mich auch stört, ist das große Durcheinander mit den vielen Verbänden. Sie akzeptieren sich im Grunde nicht gegenseitig.

    Was findest Du hingegen positiv am heutigen Kraftsport?
    Daß die Wettkämpfe etwas professioneller aufgezogen werden. Man sieht, daß sich etwas tut. Gerade beim WPCom und auch auf Hessenebene mit der neuen Homepage vom Reinhard Diekers und der Organisation geht es voran. Es wird auch beim Wettkampf mehr auf die Athleten eingegangen. Zum Beispiel mit der Frage, ob zwischen den einzelnen Disziplinen eine Pause benötigt wird. Das war in den vergangenen Jahren bei weitem nicht immer der Fall.

    Was werden wir von Dir in den kommenden zwei Jahren erwarten dürfen?
    Ich werde versuchen nächstes Jahr 1000 Kg zu machen. Es müßte eigentlich klappen, da in der Beuge noch Luft ist und ich auch ohne Kreuzhebeanzug hebe. Da werde ich mir jetzt mal einen zulegen. Welche Wettkämpfe ich bestreiten werde, kann ich noch nicht sagen, da daß von meiner Planung und meiner Lust abhängt. Manchmal entscheide ich auch spontan.

    Vielen Dank für deine Zeit und viel Erfolg für die Zukunft!

[ Allgemeine Hinweise ] | [ Literaturverzeichnis ]